Ostholstein

Corona-Krise

Hilfe beim Einkaufen und Gassi gehen

Ab sofort bietet der Arbeiter-Samariter-Bund Ostholstein im Rahmen der Corona-Krise die kostenlose Möglichkeit an, für einen bestimmten Personenkreis Einkäufe zu erledigen. Diese Unterstützung gilt für Menschen, die einem erhöhten Gesundheitsrisiko bei Ansteckungen unterliegen oder in zeitweiliger Quarantäne leben müssen und denen keine Unterstützung durch Nachbarn oder Angehörige zuteil werden kann. Auch Eltern, die ihre kleinen Kinder nicht alleine lassen möchten, könnten vom ASB durch Einkäufe unterstützt werden. Dieser Service gilt für den gesamten Bereich der Insel Fehmarn, Heiligenhafen, Großenbrode und das Umland sowie Oldenburg und Umgebung.

Der ASB Ostholstein unterstützt beim Einkaufen und Hunde ausführen.

Durchführen wird diesen Service eine Kollegin, die zur Zeit ein Freiwilliges Soziales Jahr beim ASB mit Tätigkeitsschwerpunkt in der Erste-Hilfe-Ausbildung ableistet. Da beim ASB landesweit alle Erste-Hilfe-Kurse bis zum 30. April 2020 aus Sicherheitsgründen eingestellt worden sind und ihr Tätigkeitsfeld deshalb pausieren muss, hat die FSJlerin sich bereit erklärt diese Zeit zu nutzen, um Einkäufe für Bedürftige zu erledigen.
Zusätzlich kann der ASB Ostholstein bei Bedarf die Möglichkeit vermitteln, dass Hunde von isolierten Menschen, die keine Möglichkeit haben ihre Hunde auszuführen, dies von Freiwilligen ehrenamtlich übernommen werden kann.
Für Menschen, die den Corona-Krisen-Service des ASB Ostholstein in Anspruch nehmen möchten ist die Geschäftsstelle des ASB in Heiligenhafen unter Tel. 04362/900450 im Rahmen der Geschäftszeiten montags bis freitags von 8 – 16 Uhr erreichbar. Der genaue Ablauf für eine Unterstützung bei Einkäufen oder Hunde ausführen wird jeweils telefonisch und individuell besprochen. Für den Fall, dass eine Anfrage per mail unter  info(at)asb-ostholstein.de abgesendet wird, bittet der ASB um Mitteilung der Telefonnummer für einen Rückruf.

Jörg Bochnik 24-MÄR-2020