Ostholstein

ASB Ostholstein beim Weltseniorentag

An der ersten Veranstaltung überhaupt, die in Heiligenhafen zum Weltseniorentag 2018 stattfand, nahm auch der ASB RV Ostholstein teil. Eine Einladung des Kreisseniorenbeirats im Januar 2018 für ein vorbereitendes Gespräch einer zentral in Eutin stattfindenden Veranstaltung zum Weltseniorentag am 1. Oktober 2018 brachte die Verantwortlichen im ASB auf die Idee parallel auch eine Veranstaltung in Heiligenhafen mit hiesigen Beteiligten ins Leben zu rufen. Dieses Ansinnen wurde beim Kreisseniorenbeirat zunächst skeptisch gesehen, letztendlich kam man aber überein zwei Veranstaltungen durchzuführen.

Bildergalerie

Herzlich Willkommen beim Weltseniorentag im Heiligenhafener Pavillon am Binnensee

Der Heiligenhafener Seniorenbeirat wurde mit ins Boot geholt, weitere Organisationen und Institutionen schlossen sich an. Als Hauptorganisator konnten die Heiligenhafener Verkehrsbetriebe (HVB) unter Leitung ihres Geschäftsführers Manfred Wohnrade gewonnen werden.
Da der 1. Oktober auf einen Montag fiel, entschied man sich in der Heiligenhafener Planungsgruppe den Weltseniorentag auf Sa., 29.09.2018 vorzuverlegen. Als Veranstaltungsort stellten die HVB den Pavillon am Binnensee zur Verfügung.
Letztendlich beteiligten sich neben den HVB, der Seniorenbeirat Heiligenhafen, der VdK Oldenburg, die Ameos-Klinika, die Polizei-Direktion Lübeck mit ihrer Präventionsstelle, das DRK Heiligenhafen, die Volkshochschule Heiligenhafen, die Seniorentanzlehrerin Marianne Altwicker sowie das Kino im Ferienpark am Weltseniorentag in Heiligenhafen. Zusätzlich gab es Angebote für eine Führung durch das Ameos-Klinikgelände und einen Shuttle-Service mit der Bimmelbahn.
Der ASB RV Ostholstein stellte das Hausnotruf-System vor, warb um Ehrenamtler, bot ein Angebot für einen kostenlosen PC-Kurs für Einsteiger an und informierte gemeinsam mit dem Ostseecampingpartner Lensahn auf dem Wohnmobilplatz am Ferienpark über Sicherheit rund um das Wohnmobil. Vielen Dank für die Unterstützung nach Lensahn.
Ein Thema war auch immer wieder der Hinweis darauf, wie man im Notfall schnell eine Rettungsgasse auf der Autobahn bildet. Hierzu wurden vom ASB spezielle Aufkleber und Postkarten kostenlos an Interessierte ausgegeben.
Im Zeitraum von 10 bis 16.30 Uhr gestalteten an beiden ASB-Ständen zahlreiche interessierte Gespräche den Tag für die fünf eingesetzten ASB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abwechslungsreich. Allerdings hätten sich alle beteiligten Veranstalter ein wenig mehr Publikumsverkehr gewünscht.
Für eine Neuauflage im kommenden Jahr gibt es bereits neue frische Ideen und Verbesserungsvorschläge, um den Weltseniorentag möglichst zu einer festen Institution in Heiligenhafen werden zu lassen.

Text und Fotos Jörg Bochnik 30-SEP-2018