Ostholstein

Mitgliederversammlung

Neuer Vorstand beim ASB Ostholstein

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des ASB RV Ostholstein wurde am Samstag, 24. März 2018, nach Ablauf der vierjährigen Amtsperiode turnusgemäß der Vorstand des Regionalverbands neu gewählt. Zuvor war beschlossen worden, die Anzahl der Vorstandsmitglieder zukünftig von bisher fünf auf sieben zu erweitern. Der bisherige Vorsitzende Jörg Bochnik wurde in geheimer Wahl mit großer Mehrheit wiedergewählt. In offener Abstimmung wurden die bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Christian Faecks und Michael Mohr einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden in geheimer Wahl Michael Heinemann, Davin Kowalik und Sascha Gosch. Geleitet wurde die Versammlung bis zu den Wahlen vom RV-Vorsitzenden Jörg Bochnik und übergab dann an die Stellv. ASB-Landesvorsitzende Marion Gaudlitz.

Bildergalerie

Am Sa., 24. März 2018 fand die Mitgliederversammlung des ASB Ostholstein im Pavillon am Binnensee in Heiligenhafen statt.

Einstimmig wiedergewählt wurden auch die Mitglieder der ASB-Kontrollkommission des Regionalverbandes Ostholstein mit Jens Lietzow, Borris Mayes und Peter Foth. Die Jugendleiterin Kristina Mohr wurde von der Versammlung einstimmig bestätigt.
Mit Dankeschön-Karten für herausragende ehrenamtliche Tätigkeit im ASB wurde Jugendleiterin Kristina Mohr und die Stellvertretende Jugendleiterin Mareile Kordlewska, die beide zum Wiedergründungsteam der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) im Jahre 2005 gehören, ausgezeichnet. Janett Tharmann, die ebenfalls in der Jugendarbeit tätig ist , wurde für Engagement rund um den Schulsanitätsdienst an der Inselschule auf Fehmarn geehrt. Michael Struck gehört ebenfalls zu den ASB-Mitarbeitern, die sich neben ihrer beruflichen Tätigkeit beim ASB zusätzlich ehrenamtlich betätigen. Sein ehrenamtliches Engagement gehört dem Fuhrpark des ASB. Sein Dankeschön wird ihm später überreicht, da er beruflich im Einsatz war. Ein weiteres doppeltes Dankeschön ging an Sascha Gosch und seine Frau Stephanie. Sascha Gosch gehört zum harten Kern der Schnelleinsatzgruppe und engagiert sich im Sanitätsdienst. Unter dem Motto „Letzte Wünsche erfüllen" hilft der ASB mittlerweile bundesweit Mitmenschen, denen nicht mehr viel Zeit im Leben bleibt. Dieser anspruchsvollen Aufgabe im Wünschewagen-Team widmen sich Sascha und Stephanie Gosch sehr engagiert und zeitintensiv, um Menschen noch einmal zu ihrem letzten Wunschziel zu bringen.
Verabschiedet aus dem Vorstand wurde Walter Cordes. Dank des Engagements von Walter Cordes konnte die Ausgabenvielfalt im ASB in den letzten drei Jahren erheblich gesteigert werden. Walter Cordes hatte die Erste-Hilfe-am-Hund-Kurse wieder eingeführt und die in der Öffentlichkeit sehr geschätzten Gesundheitsgespräche ins Leben gerufen, die von ihm auch weiter organisiert und betreut werden. Als Freiwilligen-Koordinator bemüht sich Cordes um Menschen, die ehrenamtlich im ASB mitarbeiten möchten. Auch dieses Amt will Walter Cordes weiter mit Leben erfüllen.
Mit der Verabschiedung des bisherigen stellvertretenden Geschäftsführers Stephan Anders verlässt ein aktiver Mitarbeiter den ASB-Regionalverband Ostholstein, der in den Jahren 2012 bis 2015 als Motor des von der EU gesponserten Projektes deutsch-dänischen Projekts „Beltsamariter" wirkte und Kontakte zwischen dänischen und deutschen Samaritern aufbaute, die auch weiterhin bestehen. Stephan Anders wechselt in die ASB-Landesgeschäftsstelle nach Kiel, um hier als Landesfachreferent Rettungsdienst und Notfallvorsoge neue Aufgaben zu übernehmen, bleibt ehrenamtlich aber dem ASB Ostholstein erhalten.
Für ihn völlig überraschend wurde dem ASB-Vorsitzenden Jörg Bochnik vom langjährigen ASB Geschäftsführer Udo Glauflügel, seiner Nachfolgerin im Amt, Elke Sönnichsen sowie Stephan Andersen im Rahmen der ASB-Versammlung für seinen unermüdlichen, langjährigen ehrenamtlichen Einsatz gedankt.
Zu Beginn der Mitgliederversammlung berichteten der Vorstand, die Geschäftsführung und zahlreiche Fachdienstleiter über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.
Für die Kontrollkommission machte Peter Foth deutlich, dass der scheidende Geschäftsführer Udo Glauflügel eine solide Kassenlage hinterlassen habe.
Etwa 5.000 Mitglieder unterstützen die ehrenamtliche ASB-Arbeit konnte man dem Bericht des Vorstands entnehmen. Über 1.200 Heiligenhafener und 1.400 Fehmaraner Bürgerinnen und Bürger sind Mitglied im ASB.
In Ihren Grußworten würdigten Bürgervorsteher Gottfried Grönwald, der Stellvertretende Landrat des Kreises Ostholstein, Timo Gaarz, Dennys Wormsdorf von der Schutzpolizei, Michael Hasselmann vom Kreisfeuerwehrverband, Martin Retsch von der ASB-Bundeskontrollkommission sowie die Stellv. Landesvorsitzende Marion Gaudlitz, die gute Zusammenarbeit und die Vielfalt der Aufgaben, die der ASB Ostholstein wahrnimmt.

Jörg Bochnik 25-MÄR-2018