Ostholstein

Geschäftsführung

Elke Sönnichsen ist neue RV-Geschäftsführerin

Seit dem 1. März 2018 ist Elke Sönnichsen als neue Geschäftführerin des ASB Ostholstein im Amt und somit Chefin von etwa 120 hauptamtlichen sowie etwa 70 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Regionalverband. Sie trat die Nachfolge von Udo Glauflügel an, der am 28. Februar 2018 in den Ruhestand gegangen ist.

Bildergalerie

Elke Sönnichsen ist seit dem 1. März 2018 die neue Geschäftsführerin des ASB RV Ostholstein

Elke Sönnichsen ist beim ASB Ostholstein keine Unbekannte, denn die gelernte Kinderkrankenschwester ist seit 2002 im Ambulanten Pflegedienst des ASB tätig, war einige Jahre Stellv. Pflegedienstleitung und Qualitätsmanagement-Beauftragte und leitete den Ambulanten Pflegedienst des ASB Ostholstein seit 2010. Im Dezember 2017 erlangte Elke Sönnichsen die Qualifikation zur geprüfte Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen. Diese Weiterbildung erfolgte über einen Zeitraum von zwei Jahren beim Bildungswerk des ASB in Köln.
Durch ihre langjährige Tätigkeit in Heiligenhafen und Fehmarn ist sie mit vielen Abläufen im Regionalverband bereits bestens bekannt, und wird sich in den kommenden Monaten in die weiteren Tätigkeiten der ehren- und hauptamtlichen Fachdienste einarbeiten.
Durch den Wechsel von Elke Sönnichsen in die Geschäftsführung musste auch das Amt der Pflegedienstleitung neu besetzt werden, das nun seit dem 1. März 2018 von der bisherigen Stellv. Pflegedienstleitung Laura Ossenbrüggen weitergeführt wird.
Der bisherige Stellv. RV-Geschäftsführer Stephan Andersen ist seit dem 1. Januar 2018 als Juniorreferent für Rettungsdienst und Notfallvorsorge in die ASB-Landesgeschäftsstelle nach Kiel gewechselt, war aber übergangsweise parallel zusätzlich in der Geschäftsführung in Ostholstein beschäftigt. Im April wird Stephan Andersen endgültig ganz nach Kiel wechseln, aber weiterhin ehrenamtlich im RV Ostholstein tätig bleiben.
Auch der ehemalige Geschäftsführer Udo Glauflügel wird weiterhin ehrenamtlich im ASB Ostholstein als Referent Notfallvorsorge sowie wie im UAV-Drohnen-Team und im ASB-Landesverband als Landesfachreferent für Bevölkerungsschutz tätig sein.

Jörg Bochnik 16-MÄR-2018