Ostholstein

ASJ

Zweimal Sieg für ASB-Jugend Ostholstein

Wiederum sehr erfolgreich abschließen konnten auch im Jahr 2018 wieder die Kinder und Jugendlichen des ASB Ostholstein beim Landesjugendwettbewerb der Arbeiter-Samariter-Jugend, der über Pfingsten in Lübeck stattfand. Während in der Altersgruppe "Jugend" die ASJler aus Heiligenhafen und Fehmarn einen guten zweiten Platz erreichten, gelang in den Altersgruppen "Schüler" sowie "Minis" sogar der Sprung ganz nach oben auf das Siegertreppchen - zweimal Platz Eins.

Bildergalerie

Die Teammitglieder der drei teilnehmenden Ostholsteiner ASJ-Mannschaften mit ihren Siegerurkunden und -Pokalen sowie dem Maskottchen XÜ

Einer langjährigen Tradition folgend trifft sich über Pfingsten die Nachwuchsorganisation des schleswig-holsteinischen Arbeiter-Samariter-Bundes zu einem landesweiten Treff. Ziel in diesem Jahr war die Hansestadt Lübeck. Untergebracht waren die ASJler in der Jugendherberge "vor dem Burgtor". Parallel zum ASJ-Treff wurde auch in diesem Jahr der Landesjugendwettbewerb ausgetragen.
Unter den 146 Gleichgesinnten aus dem ganzen Lande befanden sich auch 27 Kinder, Jugendliche und Betreuer der Ostholsteiner ASJ aus Heiligenhafen und Fehmarn. Zusätzlich nahm eine Gastmannschaft der ASJ aus Bayern am Pfingsttreff teil.
Am Samstag machten sich über den Tag verteilt die fünfköpfigen Teams in drei Altersgruppen auf, um die Lübecker Innenstadt im Rahmen eines Rundparcours zu erkunden und dabei an sechs Stationen ihre Talente und Fertigkeiten in Erster Hilfe - aber auch in Geschicklichkeit - unter Beweis zu stellen.
Cool bleiben, die Situation richtig einschätzen und das in vielen Gruppenstunden Erlernte richtig umsetzen sowie bei den Geschicklichkeitsaufgaben ein Quäntchen Glück gehören dazu.
Teamarbeit ist hierbei einer der wichtigsten Bewertungskriterien durch die neutralen Schiedsrichter. Entsprachen alle Griffe bei der Stabilen Seitenlage den Ausbildungsvorschriften, wurde der Notruf richtig abgesetzt, sitzt der Verband richtig?
Die siegreiche Mannschaft in der Altersgruppe "Minis" setzte sich aus Jamie Matten, Nele Ostermann, Amelie Kraft, Emilia Tharmann und Lilian Laußat zusammen. Die Schülermannschaft erkämpfte ihren Sieg durch den Einsatz von Milena Wagner, Tamina Stolte, Simon Carstens, Leni Schwarze und Emily Renner. In der Altersgruppe "Jugend" erreichten Joelina Tharmann,
Joshua Coenen, Danielle Schneider, Luka Ostermann und Erik Sönnichsen die Zweitplatzierung.
Neben den aufgeführten Siegen konnte Milena Wagner den 2. Platz sowie Emilie Renner den 3. Platz in der Einzelwertung der Schüler erringen.
Für die nicht am Wettbewerb teilnehmenden Kinder und Jugendlichen wurde ein Besuch des Lübecker Hansemuseums mit anschließender elektronischer Schnitzeljagd durch die Innenstadt angeboten. Alternativ gab es die Möglichkeit eines Besuchs im Erdbeerhof Warnsdorf.
Der Abend endete mit einem gemütlichen Grillabend und einem höchst kurzweiligen Auftritt des Improtheater "Die Kieler Sprotten".
Am Pfingstsonntag ging es zu einem gemeinsamen Bus-Ausflug nach Hamburg. Hier konnte man sich für einen Besuch des Miniaturwunderlandes oder Hagenbecks Tierpark entscheiden.
Der Abend stand dann im Mittelpunkt der feierlichen Siegerehrung, bei der die Mannschaften ihre Pokale und Urkunden überreicht bekamen und anschließend gemeinsam feierten und plauschten. Zusätzlich wurde ein Tanzunterricht angeboten und in der anschließen stattfindenden Disco konnte man die erlernten Schritte gleich einmal ausprobieren. In "Jims Bar" wurden alkoholfreie Cocktails angeboten.
Zusätzlich war für alle Teilnehmer während der gesamten Freizeitmaßnahme ausreichend Gelegenheit zu gemeinsamen Spielen und zur Freundschaftpflege quer durch alle beteiligten Gruppen.

Text Jörg Bochnik, Bilder Michael Mohr 21-MAI-2018