Ostholstein

ASJ

Zweimal Platz 1 für die Heiligenhafener und Fehmaraner Jungsamariter

Sehr erfolgreich abschließen konnten auch in diesem Jahr wieder die Kinder und Jugendlichen des ASB Ostholstein beim Landesjugendwettbewerb in Ratzeburg. Angetreten mit zwei Mannschaften in der Altersgruppe "Minis" errangen die ASJler aus Heiligenhafen und Fehmarn hier den ersten und den vierten Platz. Und auch in der Altersgruppe "Schüler" errangen die Ostholsteiner den ersten Platz auf dem Siegertreppchen und hoffen nun auf eine Teilnahme als Gastmannschaft am Landesjugendwettbewerb der ASJ Nordrhein-Westfalen im kommenden Jahr.

Bildergalerie

Die Minis 2 der ASJ Ostholstein errang den Sieg in der Gruppe beim LJW 2016. Es gratulierten Landesjugendleiter Florian Beyer (links) und Landesjugendreferent Jens Vetter (rechts).

Traditionell wird das Pfingstfest in jedem Jahr zum landesweiten Treffen der Nachwuchsorganisation des schleswig-holsteinischen Arbeiter-Samariter-Bundes genutzt und parallel der Landesjugendwettbewerb ausgetragen. Untergebracht waren die ASJler in der Jugendherberge in Ratzeburg.
Unter den 180 Gleichgesinnten aus dem ganzen Lande befanden sich auch über 20 Kinder und Jugendliche der Ostholsteiner ASJ aus Heiligenhafen und Fehmarn.
Am Samstag machten sich über den Tag verteilt die Teams in drei Altersgruppen auf, um Ratzeburg im Rahmen eines Stadtspiels zu erkunden und an mehreren Stationen ihre Talente und Fertigkeiten in Erster Hilfe und Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen – immer unter den Augen von gestrengen neutralen Schiedsrichtern. Entsprachen alle Griffe bei der Stabilen Seitenlage den Ausbildungsvorschriften, wurde der Notruf richtig abgesetzt, sitzt der Verband richtig? Hier galt es umzusetzen, was die ASB-Ausbilder den Kids beigebracht haben und Punkte zu sammeln - wobei eine gute Gemeinschaftsleistung und die Zusammenarbeit in der Gruppe ein wichtiges Kriterium war.

Neben den Siegen bei den Minis und Schülern konnte Joshua Coenen den 2. Platz bei den Einzelsiegern im Rahmen des Landesjugendwettbewerbs erringen. In der Altersgruppe "Jugend" hingegen herrschte starke Konkurrenz und man musste sich hier mit dem siebten Platz zufrieden geben. Mit der Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden zeigte sich die Jugendleiterin Kristina Mohr, die gemeinsam mit Mareile Kordlewska, Janett Tharmann und Michael Mohr die Gruppe über Pfingsten begleitet hatten.

Für die nicht am Wettbewerb teilnehmenden Kinder und Jugendlichen wurde ein Rahmenprogramm angeboten. Für alle Teilnehmer ging es am Pfingstsonntag im Rahmen der Drei-Muskel-Tour mit Draisine, 6teambike und Drachenboot auf drei außergewöhnlichen muskelkraftbetriebenen Fortbewegungsmitteln durch die wunderschöne Landschaft des Naturparks Lauenburgische Seen.
Der Abend stand dann im Mittelpunkt der feierlichen Siegerehrung bei der die Mannschaften ihre Pokale und Siegerurkunden überreicht bekamen und anschließend gemeinsam feierten und plauschten.

 

Deckel gegen Polio 250 Px.jpg

Sammelt Deckel und rettet Leben!
Landesweit hat sich die Arbeiter-Samariter-Jugend an der Aktion "Deckel gegen Polio" im Kampf gegen die Kinderlähmung engagiert. Wie angekündigt wurde im Rahmen des Pfingstlagers die bisher landesweit bei der ASJ gesammelten Deckel von Ein- oder Mehrwegflaschen, Shampoo-Flaschen, Zahnpastatuben, Tetra Paks oder auch die Verpackungen von Überraschungseiern übergeben. 180.000 Deckel - hiervon ca. 18.000 von der ASJ Ostholstein - mit einem Gewicht von 365 kg kamen so zusammen und ermöglichen nun 365 Impfungen gegen Kinderlähmung, worauf die Verantwortlichen der ASJ Schleswig-Holstein sehr stolz sind. Die Sammlung wird fortgeführt, Deckel können weiterhin beim ASB Ostholstein abgegeben werden.

Jörg Bochnik 16-MAI-2016