Ostholstein

Katastrophenschutz

Ostholsteiner Samariter sind dabei

Der ASB Regionalverband Ostholstein wirkt im Katastrophenschutz des Kreises Ostholstein mit und stellt HelferInnen für folgende Einheiten:

Bildergalerie

Unimog Sanitätsfahrzeug des ASB Ostholstein ©

1. Sanitäts-Gruppe Arzt Ostholstein
3. Sanitäts-Gruppe Transport Ostholstein
1. Sanitäts-Führungsgruppe Ostholstein
2. Betreuungs-Gruppe Ostholstein

Der Sanitätsdienst ist für die medizinische Versorgung von verletzten oder erkrankten Personen zuständig, legt Verletztensammelstellen an und führt den Transport von verletzten Personen durch. Die HelferInnen im Sanitätsdienst werden dafür ausgebildet, dass sie in einem Einsatz Maßnahmen der Ersten Hilfe durchführen können und darüber hinaus - ggfs. mit weiteren Hilfsmitteln - erweiterte Hilfe leisten können.

Der Betreuungsdienst stellt bei einem großen Schadensereignis die Unterstützung von Personen sicher, die nicht verletzt sind, aber auch besonderer Hilfe bedürfen. Dabei kann die Zubereitung von Mahlzeiten genau so gefragt sein wie die Herrichtung und Unterhaltung von Unterkünften oder die Zuwendung durch Gespräche. Auch auf diese Aufgaben werden die HelferInnen speziell vorbereitet.

Die Sanitäts-Führungsgruppe leitet den Einsatz mehrerer Sanitätseinheiten und kann bereits unterhalb der Katastrophenschwelle bei größeren Einsätzen zur Führung von Schnelleinsatzgruppen eingesetzt werden.

Fahrzeuge und Gerätschaften werden vom Bund, Land und Kreis aber auch aus eigenen Mitteln des ASB zur Verfügung gestellt.

Das geländegängige Unimog-Sanitätsfahrzeug steht dem ASB Ostholstein seit 2015 zur Verfügung. Es handelt sich dabei um ein sehr gut erhaltenes Fahrzeug aus Bundeswehrbeständen, welches uns auf Antrag nach einer vierjährigen Wartezeit kostenlos zur Verfügung gestellt worden ist und Eigentum des ASB Ostholstein ist. Die Umrüstung und Neulackierung wurde aus Mitteln des ASB finanziert. Das Fahrzeug steht in unserer Region für besondere Lagen wie Schneeverwehungen oder Hochwasser bereit und kann bei Bedarf auch vom Rettungsdienst eingesetzt werden.

Bilder: Thomas Waskow / Jörg Bochnik

 

MITMACHEN & HELFEN im Katastrophenschutz ?

Älteres Bildmaterial  (Link zu einer externen web-Seite)

 

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Katastrophenschutz

Udo Glauflügel

Udo Glauflügel

RV-Geschäftsführer + Landesfachreferent Notfallvorsorge und Katastrophenschutz

Regionalverband Ostholstein Tollbrettkoppel 15, 23774 Heiligenhafen

Telefon: 0 43 62 - 90 04 50 , Telefax: 0 43 62 / 90 04 51
E-Mail: info(at)asb-ostholstein.de

Infomaterial + Dokumente